Funktionen
Newsletter Editor
Newsletter Vorlagen
Responsive Vorlagen
Eigene E-Mail Templates möglich
Umfangreiche Empfängerverwaltung
Blacklist
Empfänger-Formulare
Automatisches Abmeldemanagement
Personalisierte Anrede im Newsletter


Testbericht

Bedienung / Benutzeroberfläche

Die E-Mail Marketing Software aus Frankreich überrascht mit einem sehr aufgeräumten Design und klarer Navigationsstruktur. Die Markenfarbe Blau kommt hier nicht überschwänglich störend zum Einsatz. Nach der erstmaligen Anmeldung startet man im Hauptmenü-Punkt "Kampagnen > Dashboard". Hier sehen Sie auch die ersten Schritte, die man machen sollte, um sein Konto zu bestätigen. So sollte man zu Beginn z. B.  sein Profil bestätigen. Wer möchte kann auch schon erste Kontakte importieren und einen Test-Newsletter versenden. Aber dazu kommen wir in unserem Test noch.

Wie zu Beginn angemerkt, befindet sich das Hauptmenü bzw. die Top-Navigation horizontal an oberster Stelle. Je nachdem ob Sie auf "Kampagnen", "Automation", "Transaktional" oder "Kontakte" klicken, verändern sich die Untermenü-Punkte in der linken Navigations-Sidebar. Ganz rechts befinden sich die Einstellungen des eigenen Profils. Hier kann man für den optimalen Versand auch seine eigene Domain mittels MX-Eintragung hinterlegen. Neben Facebook Ads, Retargeting und SMS-Versand kann man auch unter Einstellungen eine Testversand-Liste anlegen. Dann kann man vor dem Versand an alle Empfänger, die E-Mail Kampagne an eine bestimmte Gruppe von Empfängern (zum Beispiel die eigenen Mitarbeiter) vorab testen und prüfen lassen.

Unter "Automation" kann man eigene "Szenarien" anlegen. Somit kann man also ganz einfach Autoresponder nach einer bestimmten Interaktion eines Empfängers als Regel definieren. Zum Beispiel eine Willkommens-Nachricht, nachdem sich ein Empfänger beim E-Mail Verteiler erfolgreich angemeldet hat. Hilfreich ist auch, dass hier Sendinblue bereits eigene E-Mail Templates anbietet, die man nur noch minimal bearbeiten muss. Auch das geht bequem im Editor unter E-Mail Templates.

Transaktionale ist ein Hauptnavigationspunkt, der eher unglücklich ins Deutsche übersetzt wurde, so dass man sich hier zunächst einmal fragen muss, was sich dahinter überhaupt verbirgt. Nach einem Klick wird einem jedoch schnell klar, dass hiermit die Interaktion und aktuelle Statistiken einer bestehenden Kampagne gemeint sind. So lassen sich unter Transaktional aktuelle Daten über Ereignisse, Zustellungen, Öffnungen, Klicks und Bounces anzeigen. Unter Einstellungen lassen sich zudem noch SMTP-Settings vornehmen und Kontakte bzw. Empfänger sperren. Auch ganze Domainsperrungen sind möglich: Zum Beispiel "@123.de" oder ähnliches.

Insgesamt macht die Oberfläche einen recht ordentlichen und angenehmen Eindruck. Man findet sich nach kurzer Eingewöhnungszeit gut zurecht. 

 

 

Aktuell günstigster Gratis-Tarif mit 300 E-Mails pro Tag

Bislang kennen wir keinen günstigeren E-Mail Anbieter als Sendinblue. Bereits in der kostenfreien Variante kann man bis zu 300 Empfänger pro Tag anschreiben. Zu beachten ist, dass diese 300 E-Mails auch auf automatisierte und Test E-Mails angerechnet werden. Rechnet man die 300 E-Mails pro Tag hoch, lassen sich damit circa 9000 E-Mail im Monat versenden. Das ist schon nicht schlecht. Ein weiterer Vorteil. Autoresponder-Funktionen sind nicht eingeschränkt. Das gefällt uns schon mal sehr gut.

 

 

Funktionsvielfalt

Als einer von wenigen Anbietern bietet Sendinblue neben E-Mail Kampagnen auch Facebook Ads und Retargeting Ads an. Die Retargeting Ads werden mit dem Partner Ads-Roll realisiert. Wer sein Re-Targeting nicht über Google oder Bing realisieren möchte, kann dies auch über Sendinblue realisieren. Zusätzlich bietet SendinBlue auch einen SMS-Marketing Dienst an, der in Sendinblue integriert ist. 

Bereits im Gratis-Tarif kann man nahezu alle E-Mail Marketing Funktionen nutzen. Facebook-, Retargeting-Ads und SMS-Marketing sind mit zusätzlichen Kosten versehen. Wie bei anderen Anbietern auch, kann man über die Benutzeroberfläche auch die E-Mail Absender-Einstellungen bis ins Detail vornehmen. Dabei kann man auch eigene Domains eintragen, so dass der Absender mit einer eigenen E-Mail Adresse angezeigt wird. Hierzu muss man seine eigene Domain einmalig authentifizieren. Wir empfehlen über Ihren Webhoster mindestens einen Zugang zum Editieren eigener DNS-Einträge.

Autoresponder lassen sich bequem über die "Automation" regeln. Dabei sind Geburtstags-, Willkommens-Mails und sehr viele weitere Automatismen und E-Mail Versandregeln möglich. Sendinblue nennt dies "Szenarien". 

 

 

 

Schnittstellen zu Online-Shops & Content-Management Systeme

Klickt man in der Hauptnavigation oben ganz rechts auf seinen Account-Namen, so findet man dort auch den Navigationspunkt "Plugins". Für die meisten und gängigsten Content-Management-Systeme sind Integrationen vorhanden. Die Kontakte von Wordpress, Joomla und Drupal können problemlos mit Sendinblue ausgetauscht werden. Bei den Shop-Systemen sind unter den großen Anbietern Magento, WooCommerce, und PrestaShop vertreten. Leider fehlen die in Deutschland beliebten Shopsysteme Shopware und XT:Commerce. Auch Plentymarkets vermisst man noch. Das ist schade. Wer seine Kontaktdaten mittels CRM austauscht, der kann auf  Salesforce, Outlook, Microsoft Dynamics, SugarCRM und weitere weniger bekannte Anbieter setzen. 

Insgesamt ist die Auswahl an Schnittstellen gut, aber nicht hervorragend. Die ein oder andere bekannte Shopsoftware-Schnittstelle vermissen wir.

 

Sicherheit und Datenschutz

Die französische E-Mail Marketing Software Sendinblue ist Mitglied in der Certified Senders Alliance. Dies garantiert, dass das Unternehmen einen bestmöglichen Schutz vor unerlaubtem SPAM-Versand bietet. Ebenso wie bei anderen Anbietern, dürfen Sie weder gekaufte E-Mail Adressen, noch E-Mail Adressen, die ohne dem Double-Opt-In Verfahren in Empfängerlisten aufgenommen wurden, nutzen. Auch mündliche Erhebungen und Daten Dritter dürfen nicht genutzt werden. Für einen Neuaufbau von Newsletter-Empfängern bietet Sendinblue Kontaktimports via CSV oder TXT-Datei. Alternativ können Sie die Daten aus einer Excel-Datei herauskopieren und einfügen.

Die E-Mail Marketing Software ist DSGVO-konform. Nicht benötigte Listen können gelöscht werden und in den Kontaktformularen kann über den Datenschutz und die Datennutzung informiert werden. Neben der Mitgliedschaft in der CSA ist Sendinblue auch Mitglied in der französischen Data Marketing Industrie (SNCD) und in der Signal Spam Organisation. 

 

Preise & Tarife

Sendinblue hat bereits einen ziemlich großzügigen kostenlosen Tarif, was uns ziemlich gut gefällt. Insgesamt lassen sich so circa 9000 E-Mails pro Monat (maximal 300 E-Mails pro Tag) versenden. Eine Empfänger-Begrenzung gibt es nicht. Im Gratis-Tarif ist auch ein Branding enthalten, welches das Sendinblue-Logo in den E-Mails oder in den Formularen darstellt. Die gleichen Funktionen des Gratis-Tarifs, lassen sich auch ohne tägliche Begrenzung (wird hier Tagesquote genannt) im nächstmöglichen LITE Tarif nutzen. Damit kann man dann bis zu 40.000 E-Mails pro Monat versenden. Im Vergleich zur Konkurrenz ist das ziemlich günstig. Auch die weiteren Tarife sind übersichtlich und bieten dann auch mehr Funktionen. 

  • Bis circa 9000 E-Mails pro Monat (max. 300 E-Mails pro Tag): € 0,00 
  • Bis 40.000 E-Mails pro Monat (keine Tagesquote): € 19 / Monat - LITE Tarif
  • Bis 60.000 E-Mails pro Monat (keine Tagesquote): € 29 / Monat - ESSENTIAL Tarif (kein Branding-Logo mehr + erweiterte Statistiken)
  • Bis 120.000 E-Mails pro Monat (keine Tagesquote): € 49 / Monat - PREMIUM Tarif (kein Branding, wesentlich mehr Funktionen)
  • Bis 350.000 E-Mails pro Monat (keine Tagesquote): € 129 / Monat - PREMIUM Tarif (kein Branding, wesentlich mehr Funktionen)

Höhere E-Mail-Versandvolumina können individuell mit Sendinblue vereinbart werden. 

Screenshots:

Der Drag-and-Drop Editor

Der Drag-and-Drop Editor

E-Mail Erstellungsprozess in Sendinblue

E-Mail Erstellungsprozess in Sendinblue

Empfänger- / Kontakteimport

Empfänger- / Kontakteimport

E-Mail Automation / Szenarien / Autoresponder

E-Mail Automation / Szenarien / Autoresponder

E-Mail Kampagne einrichten

E-Mail Kampagne einrichten

Dashboard / Startseite Sendinblue

Dashboard / Startseite Sendinblue




  • Sehr großzügiger Gratis-Tarif mit vielen Funktionen
  • Günstige Preise
  • Toller Drag & Drop-Editor
  • Keine fertigen E-Mail Vorlagen-Designs im LITE-Tarif
  • Keine Flatrate-Tarife
  • Deutsche Übersetzungen könnten besser sein
Video
Gesamtnote
gut (87%)





Zurück